Samstag, 31. Dezember 2011

Alex Rider - Stormbreaker (Anthony Horowitz)

 

Klappentext:
Als Alex' Onkel Ian bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt, ahnt Alex, dass an dem "Unfall" etwas nicht stimmt. Alex wird zum britischen Geheimdienst zitiert und muss feststellen, dass sein Onkel gar kein Banker war, sondern Agent. Ein Top-Agent, der allerdings einen ungelösten Fall zurückließ. Und nun verlangt der Geheimdienstchef von Alex, den Fall "Stormbreaker" abzuschließen. Alex gerät in ein lebensgefährliches Abenteuer, denn Stormbreaker ist ein Projekt, das nicht nur Englands Schulen auslöschen könnte ...

Inhalt:
Ian Rider hatte einen Verkehrsunfall. Er hat sich nicht angeschnallt und ist deshalb gestorben. Angeblich. Alex Rider zweifelt das stark an - er kannte niemanden, der mehr darauf achtete, sich anzuschnallen, als Ian.
Alex geht auf den Schrottplatz, auf dem Ians Auto steht und erfährt die Wahrheit: In der Heckscheibe sind viele kleine Löcher zu sehen - die rühren eindeutig von Kugeln her, erkennt Alex. Und damit auch die Wahrheit: Ian Rider ist erschossen worden. Alex klettert in das Auto, um weitere Beweise zu finden - und leider genau zu der Zeit, zu der das Auto geschrottet werden sollte. Der Kranlenker bemerkt nicht, dass sich jemand in dem Auto befindet - und der riesige Greifarm schlägt sich ins Auto, hebt ab und wird in die Presse geworfen. Mitsamt Alex.
Aber durch seine angeborene Geschicklichkeit und vor allem durch seine Intelligenz, schafft es Alex, rechtzeitig aus dem Auto zu entkommen.

Am nächsten Tag wird er vom Direktor der Bank, in der Ian arbeitete, zu sich gerufen. Er erfährt dort das, was er immer wissen wollte: Ian Rider war ein Top-Agent und arbeitete für sie. Für sie, die keine Bank, sondern das Hauptquartier des MI6 waren.
Kaum wird Alex kurz alleine gelassen, versucht er in das nebenliegende Büro zu kommen - das Büro seines Onkels, wie Crawley, ein Angestellter der "Bank", gesagt hatte. Doch das Büro ist abgeschlossen. Was jedoch kein Grund für Alex ist, aufzugeben. Er nimmt kurzerhand die Abkürzung über die nebeneinanderliegenden Fenster - in 70 Metern Höhe.

Doch er schafft es. Auch bekommt er das Fenster des Büros auf, denn es war nur gekippt. Er betritt es - und greift sofort zu drei Akten, die auf dem Schreibtisch liegen. GIFTKAMPFSTOFFE - NEUE METHODEN ZUR VERBERGUNG UND VERBREITUNG, ATTENTATE - VIER FALLSTUDIEN und STORMBREAKER waren die Überschriften der Akten.
Kaum schlägt Alex STORMBREAKER auf, um zu lesen, was darin steht, als schon die Tür auffliegt und zwei Männer hereingestürmt kamen: Crawley und der Kranführer des Schrottplatzes.

[Der Schuss peitschte durch den Raum, aber es gab keinen lauten Knall. Die Pistole spuckte die Kugel aus und Alex spürte, wie etwas in der Nähe seines Herzens einschlug. Seine Hand öffnete sich, die Akte fiel zu Boden. Seine Beine gaben nach, der Raum begann sich zu drehen und Alex stürzte in die Dunkelheit.]
(Quelle: Buch Seite 45, der Rest eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Das Buch ist H-A-M-M-E-R!!! Man muss es einfach gelesen haben, nicht nur wen man ein Action-Fan ist. Denn es ist so unglaublich spannend geschrieben, und die Personen sind alle so realistisch und interessant. Deshalb empfehle ich euch wärmstens, dieses Buch zu lesen. Ihr werdet es nicht bereuen!
(P.S.: lasst euch vom Verlag nicht abhalten, anscheinend veröffentlicht Ravensburger auch mal gute Bücher!)




Buch kaufen?
Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-58223-5
Preis: 6,95€
Seiten: 247
Leseprobe? (Sorry, war die einzige, die ich gefunden habe!)

weitere Bücher der Alex-Rider-Serie:
Gemini-Projekt
Skeleton Key
Eagle Strike
Scorpia
Ark Angel
Snakehead
Crocodile Tears
Scorpia Rising

1 Kommentar:

  1. Hi Spatzl ^^ wenn du mit bei meiner Challenge machen willst, da musst du auch die Regeln für das ganze Jahr 2012 mitübernehmen ^^ So wie es da auch erklärt wurde ;)
    Liebe Grüße Hanna :*

    AntwortenLöschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...