Samstag, 14. Januar 2012

[Rezension] Suzanne Collins: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele


Mögen die Spiele beginnen!
Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem - in dem sicheren Glauben, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur einer überleben. Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Beiden ist klar, dass sie sich früher oder später als Feinde gegenüberstehen werden. Doch dann rettet Peeta Katniss das Leben...

Inhalt:
Katniss lebt in Panem. Dem Land, das es gibt, seit der Krieg vorbei ist, unterteilt in 12 Distrikte. Sie wohnt in Distrikt 12, dem letzten und ärmsten Distrikt von Panem. Jedes Jahr gibt es Hungerspiele, um die Bewohner von Panem daran zu erinnern, dass jemand über sie herrscht. Bei den Spielen werden aus jedem Distrikt zwei Teilnehmer ausgelost, ein Junge und ein Mädchen, die sogenannten Tribute. Während die Tribute in den ersten Distrikten von Anfang an dazu ausgebildet wurden, bei den Spielen teilzunehmen, sind die Tribute aus den letzten Distrikten immer unvorbereitet, denn sie sind den ganzen Tag damit beschäftigt, nicht zu verhungern und etwas Geld zu verdienen. Mit Tesserasteinen bekommen die Familien mehr Nahrung, allerdings wandert dafür ein Los in die Lostrommel.

Katniss hat sehr viele Lose, das heißt, die Gefahr, gezogen zu werden, ist sehr hoch. Seit dem Tod ihres Vaters kümmert sie sich um die Familie. Sie geht im Wald mit ihren guten Freund Gale illegal jagen, um die Familie zu ernähren. Auch er hat viele Lose in der Trommel, allerdings hat er viel mehr Geschwister und somit auch viel mehr Lose. Keiner der beiden würde einen ihrer Geschwister einen Tesserastein nehmen lassen. Katniss' Schwester Prim hat nur ein Los, das sie haben muss. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie gezogen wird, ist so gering, dass Katniss sich noch nie Sorgen gemacht hatte.

Bis zum Tag der Ernte. Bis zum Tag, an dem die Tribute gezogen werden. Denn das gezogene Mädchen ist kein anderes als Prim. Schnell meldet sich Katniss an ihrer Stelle, denn sie weiß dass Prim bei den Spielen sterben würde. Der gezogene Junge ist Peeta Mellark. Ein Junge, an den Katniss eine besondere Erinnerung hat. Er hat ihr und ihrer Familie das Leben gerettet.

Die Spiele beginnen. Katniss wird mit den 22 anderen Tributen und Peeta in eine Arena geworfen, um sich gegenseitig umzubringen. Katniss bringt sich in Sicherheit. Ihr erstes Ziel: einen Bogen bekommen. Im Bogenschießen ist sie unschlagbar. Das Problem: es gibt nur einen einzigen Bogen in der ganzen Arena. Schafft Katniss es, an den Bogen zu gelangen und die Spiele zu gewinnen? Und schafft sie es, Peeta umzubringen, wie sie es irgendwann doch tun muss, solange er nicht von einem anderen Tribut getötet wird? Wird sie die Spiele gewinnen?
Die Einführung einer neuen Regel bringt Hoffnung. Aber die eigentliche Frage ist, ob sie von den Spielmachern auch eingehalten wird.
(Quelle: eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Ein fantastisches Buch. Kaum hatte ich eine freie Minute, bin ich zu ihm gerannt und habe weitergelesen. Deshalb war ich leider sehr schnell fertig mit dem Buch. Es ist unglaublich!!! Spannend, an keiner Stelle langweilig. Unbedingt unbedingt unbedingt lesen wer es noch nicht getan hat!! Ein Buch, um das der Hype nicht ohne Grund und vor allem nicht nur aufgrund des Films entstanden ist :)


 

Buch hier kaufen!
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-789-13218-6
Seiten: 415
Preis: [TB] 9,99€
Leseprobe?

folgende Bücher:
Die Tribute von Panem - gefährliche Liebe
Die Tribute von Panem - flammender Zorn

Kommentare:

  1. Ich finde in deiner Inhaltsangabe hast du schon ein bisschen zu viel verraten, das nimmt schon einges weg.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Rezi super und man bekommt einen guten Einblick. Es wird mir doch aber auch etwas zu detailliert beschrieben. LG :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!