Montag, 16. Januar 2012

[Rezension] Suzanne Collins: Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe


Möge der Bessere gewinnen! 
Während Katniss und Peeta noch in ganz Panem als das tragische Liebespaar gefeiert werden, droht den beiden bereits neue Gefahr. Denn Katniss ist mittlerweile zu einem Symbol des Widerstands geworden, der sich in einzelnen Distrikten erhebt, und das kann das Kapitol nicht dulden. Verzweifelt versucht sie, ihre Familie und vor allem Gale vor der Gewalt der Regierung zu schützen. Doch da sind auch noch ihre verwirrenden Gefühle für Peeta, die sich einfach nicht leugnen lassen. Und dann geschieht das Unfassbare! Katniss und Peeta müssen zurück in die Arena und diesmal wird es nur einen Überlebenden geben können...

Inhalt:
Die Hungerspiele liegen hinter Katniss und Peeta. Sie haben beide gewonnen, was nur durch die Einführunf einer neuen Regel geschehen konnte: zwei Tribute aus einem Distrikt können gewinnen. Die Beiden haben es geschafft. Doch am Ende wollte das Kapitol die Regel wieder auflösen, damit Katniss und Peeta sich gegenseitig umbringen. Katniss holte giftige Beeren hervor und sie drohten, sich beide umzubringen.
Was damals nur geschah, damit sie nicht sterben müssen, sieht der Bürgermeister von Panem nun als rebellischen Akt gegenüber der Regierung an. Er droht Katniss, sie und alles was sie liebt umzubringen. Ihre einzige Hoffnung: die Leute davon überzeugen, sie habe nicht aus Rebellion sondern aus Liebe zu Peeta gehandelt. Denn in einigen Distrikten gab es seit dem Ende der Hungerspiele Aufstände, deren Vorbild Katniss ist, die sich angeblich dem mächtigen Kapitol widersetzt.

Doch nun ist das schlimmste passiert, was passieren konnte: Katniss hat die Leute nicht überzeugt, und der Bürgermeister von Panem droht nun mit weitaus Schlimmerem als dem Tod. Sein Plan: alle 25 Jahre der Hungerspiele findet ein Jubel-Jubiläum statt, und Katniss und Peeta haben im 75. Jahr gewonnen. Dieses Jahr findet ein ganz besonderes Jubiläum statt: die Tribute der Hungerspiele werden aus den Reihen der Gewinner in den Distrikten gewählt. Und da Katniss die einzige weibliche Gewinnerin in ihrem Distrikt ist, muss sie wieder kämpfen. Mit ihr kommt Peeta, der sich freiwillig meldet um sie dort beschützen zu können.

Die Arena ist diesmal kein Wald. Es ist viel komplizierter und vor allem der Aufbau der Arena ist beängstigend. Jedoch sind die Gefahren vorhersehbar, was Katniss, Peeta und ihre Verbündeten herausfinden. Sie schmieden einen Plan, um den Großteil ihrer Gegner mit einem Schlag zu vernichten. Doch diese kommen ihnen zuvor und verhindern die Ausführung dieses Plans. Kann Katniss sich noch rechtzeitig retten? Wird sie die Spiele wieder gewinnen?

Meine Meinung:
Als ich angefangen habe zu lesen, fand ich es ehrliche gesagt etwas langweilig. Aber als sie in die Arena gekommen sind, kam ich kaum vom Buch los. Es lässt sich nun mal nicht leugnen, dass die Teile in der Arena spannender sind ^^ und vor allem die Arena ist wow. So kreativ. Damit habe ich gar nicht gerechnet. Und vor allem nicht, was in ihr passiert. Einfach nur g-e-n-i-a-l. Natürlich wollt ihr (wer es noch nicht gelesen hat) wissen, wie die Arena aussieht und was darin passiert, aber hier auf meinem Blog werdet ihr es nicht erfahren. Kauft euch das Buch! :D Es lohnt sich so mega-mega-mega und man sieht schon wieder wie aufgedreht ich bin weil ich ein gutes Buch gelesen habe xD


 

Buch hier kaufen!
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-789-13219-3
Seiten: 431
Preis: [gebunden] 17,95€
Leseprobe?

vorherige Bücher:
Die Tribute von Panem - tödliche Spiele


folgende Bücher:
Die Tribute von Panem - flammender Zorn

Kommentare:

  1. Hey :)
    Seeeehr schöne Rezension!! Ich liebe die Panem-Reihe :D Und dein Blog ist sooo schön, muss ich dir echt mal sagen :)
    Vielleicht magst du auch mal auf meinen Blog schauen, er ist noch ziemlich neu^^

    http://julchens-buecherwelt.blogspot.com/

    LG Jule (Die Namensgeberin von deinem Chibi übrigens^^)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!