Mittwoch, 8. August 2012

[Rezension] Nina Blazon: Faunblut


Seine Haut roch nach Wald und Winter.
Nach Moosen und Farn,
und ein wenig auch nach Schnee.
Es war ein Duft, der sie schwindlig
machte und verwirrte.
Jade und Faun - die Geschichte einer unmöglichen Liebe
 in einer Stadt am Rande der Zeit.

Inhalt:
Eine grauenvolle Herrscherin regiert über die tote Stadt, in der Jade, das Mädchen mit den Flussgrünen Augen, lebt. Lady Tod wird sie genannt, und ihre Regierung ist die Hölle für die Bewohner. Doch es gibt etwas, das ihnen noch mehr Angst macht: Die Echos, jene Wesen, die laut Erzählungen absolut tödlich sind und kein Bisschen Gutes in sich haben.

Jade lebt in einem verfallenen Hotel, als sie Faun kennenlernt. Er ist ein Nordländer, und mit seiner geheimnisvollen Art hat er sie sofort fasziniert. Zwar ist er anfangs noch sehr abweisend zu ihr, doch bald lernen sich die beiden näher kennen und der Funke der Liebe springt über.

Plötzlich jedoch stellt Jade fest, dass die Echos gar kein so mörderisches Volk sind, und dass sie es sind, die von der Königin tyrannisiert und vertrieben wurden. Jade mischt sich unter die Rebellen, und bald gibt es das Gerücht, einer der Echokönige solle noch leben. Und Jade weiß endlich ihre Bestimmung: Ihre Aufgabe ist es, den König zu befreien. Und dabei erfährt sie nicht nur vieles über jene angeblich grausamen Wesen, sondern vor allem auch etwas über sich selbst . . .


Meine Meinung:
Ja, ihr seht hier unten tatsächlich nur einen Stern, denn ich finde das Buch wirklich nur schlecht. Es fing schon damit an, dass die Schrift groß war. Das kann man natürlich verzeihen, hat ja nichts mit dem Buch selbst zu tun. Dann aber hat mir der Schreibstil überhaupt nicht gefallen und es war einfach langweilig. Ich musste mich wirklich zwingen, weiterzulesen, und das erste Mal dieses Jahr habe ich überlegt, ein Buch abzubrechen. Ich hab's dann aber doch weitergelesen, denn ich breche Bücher überhaupt nicht gerne ab. Wenn ich eins anfange, dann muss es auch fertiggelesen werden. Ich habe in meinem ganzen Leben nur ein Buch abgebrochen. Aber was erzähl ich das hier.

Eine Sache hat mich auch schwer irritiert. Nämlich dass Faun absolut genervt von Jade war, sie mit bösen Blicken gestraft und ignoriert hat. Und plötzlich stürzt er sich auf sie und küsst sie und gesteht ihr seine Liebe und dass er in sie verliebt war seit er sie das erste Mal gesehen hat? Das hat einfach überhaupt nicht reingepasst und war ziemlich unlogisch. Diese Art von Romantik oder Kitsch kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Außerdem schlafen die beiden fast jede Nacht zusammen, und das passt überhaupt nicht zum kindlichen Schreibstil des Buches.

Fazit:
Verzeiht das Wort aber ich fand das Buch scheiße. Lediglich der Idee der Echos verdankt das Buch den einen Stern, denn die fand ich wirklich gut. Die sollte man noch aufgreifen und ein anderes Buch schreiben.
Allerdings, nur damit mich hier keiner falsch versteht, akzeptiere ich durchaus, wenn jemand das Buch mag. Es hat ja eine ziemliche Menge Fans und daran sieht man einfach wieder, wie unterschiedlich Meinungen sein können ^^



ISBN: 978-3-570-16009-1
Verlag: cbt
Seiten: 479
Preis: 8,99€
Leseprobe?

Kommentare:

  1. Ich bin genau deiner Meinung! Mir hat das Buch auch überhaupt gaar nicht gefallen. :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. *Angst Zustände hab* Oh Gott, das Stück liegt auf meinem SuB O__O Jetzt hab ich ehrlich gesagt ziemlich Schiss, dass es mir nicht gefällt O________O Hiiiiilfe! :D Schöne Rezi :)

    LG, Frederieke :)

    AntwortenLöschen
  3. ... ich kann die Rezi mal so gar nicht nachvollziehen xD Aber gut, jedem seine einige Meinung^^ Für mich gehört Faunblut zu den besten Bücher überhaupt, ich hatte da nix dran auszusetzen :P

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand Faunblut jetzt auch nicht schlecht. Hab es ohne Probleme in einem Rutsch durchgelesen :)

    AntwortenLöschen
  5. Da sieht man mal wie unterschiedlich Geschmäcker doch sind:D Ich find dieses Buch einfach fantastisch. Es ist eins meiner Lieblingsbücher. Aber wie bereits gesagt: Es ist Geschmackssache:)
    Liebe Grüße
    Sandy:)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!