Freitag, 12. Oktober 2012

[Rezension] Stephen King: Es


 Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens...
In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen...

Inhalt:
Sieben Kinder waren es, die geschworen haben, Es zu töten. Es, das Bills Bruder ermordet hat. Es, das alle 28 Jahre aufwacht, um unschuldige Kinder zu zerfleischen. Sie folgten dem Monster in die Kanalisation und schafften es, Es zu verwunden, doch nicht, Es zu töten.
Jetzt, wieder 28 Jahre später, ruft Es die sieben Freunde zurück nach Derry, um sie für Seine Schmerzen bezahlen zu lassen. Wieder gehen sie in die Kanalisation - doch diesmal nicht annähernd nicht so stark wie als Kinder mit festem Willen, noch dazu auf die Zahl sechs vermindert. Doch Bill und seine Freunde sind immer noch entschlossen, die vielen unschuldigen Kinder zu rächen. Ob die Schildkröte ihnen auch diesmal helfen wird?


Meine Meinung:
Dieses Buch hat den besten Anfang, den ich je gelesen habe: George Denbroughts Tod, Bills Bruder. Und creepy, oh ja, sehr creepy. 
Das ganze Buch ist so, und das ist wirklich beeindruckend. Auch wenn ich am Anfang fand, es waren ein paar langweilige Stellen dabei - zum Beispiel die Vorstellung der sieben Hauptpersonen - ist es eines der spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe.
Leider nimmt der Ekelheitsfaktor eher ab als zu, was ich schade fand. Der Anfang war am besten.
Warnung: Nicht für Leute mit schwachen Nerven und vor allem Magen ;)
Ich wünsche einen schönen Tag. Heute Nacht stirbst du.



ISBN: 978-3-453-43577-3
Verlag: Heyne
Seiten: 1533
Format: Taschenbuch
Preis: 14,99€
Leseprobe?

weitere Stephen-King-Bücher:
Dead Zone – Das Attentat
Das Spiel
Stark – The Dark Half
Brennen muss Salem
Die Arena (Under the Dome)
Feuerkind

Kommentare:

  1. Ich find so gut wie alle S. King Bücher einfach klasse.

    AntwortenLöschen
  2. Heeey! (:
    Wirklich schöner Blog! Gefällt mir richtig richtig gut!
    Könntest du vielleicht auch einmal meinen besuchen? Der ist noch gaaaanz frisch! Würde mich über eine feste, wachsende Leserschaft freuen!

    http://petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Yeah.... geniales Buch, toller Blog... und du hast recht, einige szenen sollte man echt nicht abends lesen oder nach dem essen ;D

    AntwortenLöschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!