Donnerstag, 18. Januar 2018

Gemeinsam Lesen: Über das Spicken in die letzten Seiten

http://www.schlunzenbuecher.de/



Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Das Spiel" von Stephen King und bin auf Seite 256


Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Schließlich gelang es ihr wieder, sich zu beherrschen."


Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dass es so ganz anders ist, als ich erwartet habe. Ich meine, es heißt "Das Spiel", und auf dem Cover ist ein Bettpfosten mit einer Handschelle dran. Und das Buch beginnt auch mit einem Handschellen-Sexspielchen.
  Aber das ist schnell und überraschend vorbei, und der Rest, nun ja wie soll ich sagen ohne (noch mehr) zu spoilern, es hat viel mit Gemeinsamkeiten mit dem Aufbau von "Misery"... nur "Misery" war wahnsinnig spannend dafür, dass sich alles nur in einem einzigen Zimmer abspielte.


Seid ihr schon einmal in die Versuchung gekommen, die letzten Seiten eines Buches als erstes zu lesen?

Aber sicher! Und ich bin immer wieder erleichtert, wenn es einfach nur nichtssagend ist; bzw. dass die einzige Information, die ich dadurch ergattere die Tatsache ist, dass der Hauptcharakter noch lebt. Was man sowieso weiß!
  Wenn ich mich dann doch selbst spoilere bin ich immer sauer auf mich und versuche, mir das Buch dadurch nicht verderben zu lassen. Aber tja... beim nächsten Buch triggert mich dann wieder ein Geheimnis, das ich nicht abwarten kann, die letzten Sätze zu lesen. Ich lerne nicht daraus...


Bis zum nächsten Mal!
LG, funne
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!