Dienstag, 6. Dezember 2011

[Rezension] Cornelia Funke: Tintenherz (Tintenwelt #1)


Klappentext:
In einer stürmischen Nacht taucht bei Meggie und ihrem Vater Mo ein seltsamer Gast auf. Er warnt die beiden vor einem Mann names Capricorn. Am nächsten Morgen reisen Mo und Meggie überstürzt zu Tante Elinor. Diese verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, das an der ganzen Aufregung schuld ist. Meggie hat es vor Jahren schon einmal gelesen. Doch jetzt wird es zum Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie in große Gefahr gerät.

Inhalt:
Meggies Mutter ist weggegangen und nicht wiedergekommen. Sagt jedenfalls ihr Vater. Doch seit eines Tages Staubfinger in ihr glückliches Vater-Kind-Leben platzte, zweifelt Meggie an so einigem was ihr Vater sagt. Warum zum Beispiel fuhren sie ohne ersichtlichen Grund und urplötzlich zu Tante Elinor? Und warum kommt Staubfinger mit, diese schmuddelige Gestalt in dessen Rucksack ein Marder mit Hörnern haust? Und vor allem - was hat es mit dem geheimnisvollen Buch auf sich, das, in Backpapier gewickelt, möglichst vor Meggie geheimgehalten wird? Sie ist entschlossen, das herauszufinden.

Doch dann, als Meggie sich schon fast bei ihrer griesgrämigen Tante eingewohnt hatte, passierte etwas, das micht einmal sie sich hätte ausdenken können. In scharze Mäntel gekleidete Männer brachen bei Elinor ein, in ihre wertvolle Bibliothek - und entführten Mo. Sie suchten ein Buch, ein ganz bestimmtes. Und Meggie konnte sich denken, um welches es sich da handelte.

Durch Staubfinger erährt Meggie, dass es Capricorns Männer waren, die ihren Vater entführt hatten. Mithilfe des schusseligen Autors Fenoglio, der angeblich das geheimnisvolle Buch Tintenherz geschrieben hatte, machten sie sich auf zu einer Rettungsmission ihres Vaters. Jedoch bildet sich Staubfinger allmählich als Verräter heraus - was dazu führt, dass nun alle mit Meggies Vater in einer Zelle sitzen statt ihn zu befreien. Doch dort, in dieser Zelle, erfährt Meggie das Geheimnis. Das ganze, erschreckende Geheimnis...

Meine Meinung:
Ein wundervolles Buch, voller Fantasie und Spannung. Man wünscht sich direkt hinein in diese Welt, in der Personen aus Büchern steigen. Wer würde denn nicht jemanden aus einem Buch kennenlernen? Ganz sicher jeder! Mir gefällt das Buch einfach unglaublich gut und es ist meiner Meinung nach DAS Buch, das jeder Fantasy-Fan oder eigentlich generell jeder Jugendliche gelesen haben sollte, denn es wird einem die Welt auf den Kopf stellen und das Herz für Bücher öffnen, sollte dies noch nicht geschehen sein ♥



Version mit Bildern vom Film
Verlag: Dressler
Preis: [TB] 9,95€
ISBN: 978-3-7915-0475-9
Seiten: 566

Leseprobe? folgende Bücher:

Kommentare:

  1. Du musst die anderen beiden Bücher dieser Triologie auf jeden fall auch lesen. Einfach klasse.

    AntwortenLöschen
  2. hab ich gelesen ^^ stehen sogar bei mir im regal - werde ich wohl bald noch rezensieren... ;)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!