Mittwoch, 19. Juni 2013

[Rezension] Sophie Jordan: Firelight – Brennender Kuss (Firelight #1)


Klappentext:
Jacinda ist eine Draki, ein Drache, der in der Lage ist, menschliche Gestalt anzunehmen. Als sie die Regeln ihres Stammes bricht, droht ihr eine furchtbare Strafe. Sie flieht aus der Gemeinschaft der Draki und muss von nun an in der Welt der Menschen zurechtkommen. Dort lernt sie Will kennen und lieben. Doch Will ist Mitglied einer geheimen Gruppe von Drachenjägern und mit ihrer Liebe setzt Jacinda nicht nur ihr Leben, sondern auch das größte Geheimnis der Draki aufs Spiel.



Inhalt:
Jacinda ist eine Draki, ein Drache, der sich in einen Menschen verwandeln kann. Als sie eines Tages gegen die Gesetze des Rudels verstößt und sich tagsüber verwandelt, greifen Jäger an – Menschen, die mit Drachenhaut handeln. Jacinda entkommt, doch das Unglück ist angerichtet: Um nicht bestraft zu werden, flieht Jacinda mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Tamra in eine Menschenstadt, um Jacindas Draki zu töten, damit sie ein normales Leben haben kann. Doch niemand rechnete damit, dass Jacinda Will kennenlernt, der bei jeder Berührung den Draki an die Oberfläche reißt. Doch Will ist gefährlich – er ist nicht nur ein Mensch, sondern auch ein Jäger…


Meine Meinung:
Das Buch ist ja total beliebt. Absolut total in den Himmel gelobt.
Ich muss zugeben, dass meine Meinung hier extrem geteilt ist. Zwar finde ich die Idee ab-so-lut genial, wirklich umwerfend, fantastisch, einzigartig, geil. Die Draki sind super Geschöpfe, etwas Neues, sehr Individuell und die Idee wurde auch super ausgearbeitet. Auch die Tatsache, dass es Feuer-Draki und Onyx-Draki und Wasser-Draki und so weiter gibt, ist cool. Richtig gute Fantasy.
Weiterhin ist Will ein klasse Charakter, ein liebenswürdiger Junge, gutaussehend, nett, etwas Besonderes. Er hält zu Jacinda, als er erfährt, was sie ist, auch wenn er zu den Jägern gehört. Zumindest offiziell.

Was mich an dem Buch stört, sind Tamra, die Schreibweise, und die Romantik.
Tamra ist Jacindas Zwillingsschwester. Es wurde beschrieben, wie eng die beiden miteinander befreundet waren. Damals. Früher. Dann wurde Jacinda zum Draki und Tamra eben nicht. Seitdem ist Tamra eine Zicke – was ich absolut doof finde. Ich meine – wie kann man als Schwester plötzlich so zickig werden, vor allem, wenn man so gut befreundet war? Teilweise regt mich Tamras schlechte Laune tierisch auf -.- Vor allem, weil Jacinda immer Schuldgefühle bekommt, wenn Tamra rummeckert, und diese das total ausnutzt. Ich finde, man hätte eigentlich auf den schlechten Charakter verzichten können.

Die Romantik finde ich nicht schlecht – nicht, dass das jemand glaubt. Was mich daran stört, ist, dass es absolut übertrieben ist. Gut, das Buch heißt „Brennender Kuss“, und ich habe auch nichts gegen schnulzige Jugendromane, aber das hier fand ich einfach übertrieben. Es trieft schon auf den Boden, so schnulzig ist es.

Die gewichtigste Tatsache, weshalb das Buch nur drei Stere bekommt, ist die Schreibweise. Ich finde die Idee genial, die Charaktere auch, die Handlung ebenfalls. Aber die Schreibweise… ich weiß nicht. Vermutlich werden mich jetzt hunderte von Menschen hassen, aber ich fand die Schreibweise nicht besonders. Also ich fand sie gut, sonst hätte das Buch gar keine Sterne bekommen, aber dafür, dass das Buch so in den Himmel gelobt wurde, fand ich es ziemlich normal. Absolut normal, wenn nicht zu sagen schlechter als normal.

Also na ja, die Schreibweise hat mich nicht umgehauen.
Aber ansonsten war das Buch genial, ich bin wirklich begeistert von der Idee und werde es garantiert noch einmal lesen!



ISBN: 978-3785570456
Verlag: Loewe
Preis: [geb.] 17,95€
Seiten: 376
Leseprobe?

folgende Bände:
Firelight - Flammende Träne 
Firelight - Leuchtendes Herz

Kommentare:

  1. Cool, eine Gleichgesinnte!
    Ich fand Firelight jetzt auch nicht sooo besonders :D Dieses ewige Hin und Her von Jacinda nervte ECHT '^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs auch gerade weggelesen und muss sagen: so einen quengeligen, jammernden, unentscheidungsfreudigen charakter wie jace hab ich noch nicht oft gesehen xD
    und dann noch die Mutter und die Schwester...total ego o.O

    Achja ich glaub du hast da was verwechselt:
    Seiten: [geb.] 17,95€
    Preis: 376

    :D hoffe doch, dass es nocht 376€ kostet :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, stimmt!
      danke für die verbesserung, nein, es kostet nicht 376 euro xD
      funne

      Löschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!