Sonntag, 11. Juni 2017

[Rezension] Michael Crichton - Timeline



Inhalt:
Bei Ausgrabungen eines mittelalterlichen Gebäudes findet die Archäologengruppe von Dr. Johnson eine Notiz von ihm selbst, die tatsächlich mehrere hundert Jahre alt ist. Wie kann das sein? Dr. Johnson, der vor einigen Tagen zu einer Firma namens ITC aufgebrochen ist, muss die Notiz höchstpersönlich geschrieben haben. Er muss in der Vergangenheit gewesen sein... eine Tatsache, die für ITC nicht so unmöglich scheint wie für jeden sonst...


Meine Meinung:
Was die Bücher von Michael Crichton für mich so interessant macht, ist die Tatsache, dass er Fantasien der Menschheit nimmt und mit viel Recherche eine Geschichte daraus bastelt, die fast wahr sein könnte. In Jurassic Park war es die theoretische Möglichkeit, aus DNA-Teilen Dinos herstellen zu können, und in Timeline ist es die theoretische Möglichkeit, durch Quantenschaum Zeitreisen ermöglichen zu können.
  Ich habe so gut wie keine Ahnung von Physik, weiß also auch nicht was Quantenschaum eigentlich so genau ist. Hier wurde das alles jedoch ausführlich und genau erklärt, ohne langweilig zu sein. Ab wann dann die Fiktion eingesetzt hat ist wie in jedem von Crichtons Büchern schwer zu sagen wenn man sich mit der Materie nicht auskennt - für unwissende Leser ist das ganze Buch so geschrieben, dass alles plausibel ist... und man sich nie sicher sein kann, ob so etwas nicht doch tatsächlich möglich sein könnte.
  Das Thema Zeitreisen finde ich persönlich sehr interessant. Die theoretische Möglichkeit davon auf nicht mehr ganz so unerfüllbare Weise zu sehen war faszinierend. Zusammen mit einer Handlung die im Mittelalter spielt (und damit einen großen Kontrast zum Thema der neuesten Technik herstellt) ist das Buch nicht nur für wissenschaftlich interessierte Menschen etwas, sondern auch für historisch interessierte.



Fazit:
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Es war spannend und informativ, und hat einige sehr interessante Themen angesprochen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!